Berlin, 17.09.2015. OvZ-DDR e.V. / Katrin Behr steht zur Wahl beim Online-Voting um den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2015. Ab sofort sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, auf www.deutscher-engagementpreis.de über den Publikumspreis abzustimmen. OvZ-DDR e.V. / Katrin Behr setzt sich seit 2007 dafür ein, dass das Thema DDR-Zwangsadoptionen nach 25 Jahren Wiedervereinigung endlich historisch und öffentlich aufgearbeitet wird. Auf dem Internetportal www.zwangsadoptierte-kinder.de konnten sich bereits fast 600 Familien wiederfinden, welche durch die SED-Diktatur getrennt wurden. Bis heute suchen noch immer Tausende ihre vermissten Angehörigen.

Der Publikumspreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Im Falle eines Gewinns würde OvZ-DDR e.V. / Katrin Behr das Preisgeld für die Organisation und Durchführung eines Theaterstückes nutzen, die das Thema DDR-Zwangsadoptionen / Vorschulheim künstlerisch, politisch und öffentlich darstellt.

Teilnahmeurkunde – OvZ-DDR e.V. zur Nominierung für den Deutschen Engagement Preis (Bild der Nominierungs- und Teilnahmeurkunde)

 

Aufruf zur Stimmangabe für unseren Verein mittels Video.

 

Nachgestellte Szene einer Kindeswegnahme nach einer Geburt.

Nachgestellte Szene – eine betroffene Mutter sucht ihr Kind

Nachgestellte Szene – nichts hören, nichts sehen, nichts sagen!